„Sach mal, Andreas“, fragt mich Herbert nach seinem dritten Bier, „wenn ich in einem Quiz gefragt würde: Welcher Mainzer Karnevalist feierte in den 60er Jahren Riesenerfolge mit Titeln wie Humba täterä und Heile, heile Gänschen? – Was müsste ich da sagen?“

„Dann müsstest du antworten: Das war der legendäre Ernst N-Wort. – Klare Sache.“

„Echt? – Jetzt mal im Ernst.“

„Natürlich“, sage ich, „unser Gespräch kann man im Internet nachlesen. Du glaubst doch nicht, dass ich hier was anderes sage. Es ist so schon heikel genug. Aber davon mal abgesehen arbeiten Ratespiele ja heute meistens mit Multiple Choice. Und deshalb wird im Quiz nie mehr nach dem Dachdeckermeister und Karnevalssänger Ernst Dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf gefragt werden.“

„Ach du, äh, Mist“, sagt Herbert. „Hast du mal’n Schnaps da?“

(C) Andreas Scheffler, Mai 2021

Andreas Scheffler: Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Andreas Scheffler: Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt

  1. Für seinen Namen kann er ja nix, eine klärende interessante Geschichte über die Verse findet man, ja klar: über Google

    „Heile, heile Gänsje“. Wie ein Kinderlied zur heimlichen Hymne der Westdeutschen wurde

    Gibt es eigentlich für die Vergewaltigung in Form von Kunstworten der Deutschen Sprache adäquate Übersetzungen? Passiert das auch in anderen Sprachräumen? grrr….

    Google Übersetzungen:
    Serious negro
    Nègre sérieux

    Daraus lässt sich doch auch mal was machen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close It