Motto: Urlaubsziele für Andersdenkende

 

Jürgen fragt sich, was die ganzen Touristen bloß alle in Berlin wollen. Früher war es klar: Mauer gucken und das Abenteuer Kreuzberg erleben. Aber heute. Dazu gibt er noch einen kleinen Exkurs ins Bäckereihandwerk.

Andreas beschreibt uns in fünf Teilen die idyllische Ruhe auf dem Dorf. Da tun auch bellende Hunde, Benzin-Rasentrimmer, Güterzüge und entfesselte Partygäste dem Frieden keinen Abbruch.

Hans hat sich einmal wieder Notizen aus der Arbeitswelt gemacht. Für viel Stoff sorgt die unterschiedliche Entfernung des Freitags beim Small Talk. Woher die obszönen Zeichnungen im Fahrstuhl kommen, weiß niemand.

Hinark sinniert über Geschenke für Erzieher, die offiziell einen Wert von fünf Euro nicht überschreiten dürfen. Dies wird gelegentlich umgangen, indem sich im Einwickelpapier eine Banknote versteckt.

Thilo Bock bekommt von seiner Freundin eine seltsame Waage geschenkt, die sprechen kann, über eine Memory-Funktion verfügt und ganz offensichtlich bei der Gewichtsangabe betrügt.

Die Früh Schopp Boys besingen Auseinandersetzungen zwischen Kindern auf Spielplätzen, bei denen sich zusätzlich noch ganze Sippen einmischen. Im zweiten Lied wird ausgemalt, was passieren muss, damit vieles besser wird.

Im Theaterstück (von Hinark Husen) taucht in Dieters Büdchen eine seltsame Frau auf. Auch die anderen Kunden entsprechen eher nicht den bürgerlichen Standards.

Unser Gast am

14.06.: Saskia Imken Ruth alias SIR

SOMMERPAUSE:

Im Juli und August geht der Frühschoppen in die Sommerpause um neue Kräfte und frische Ideen zu sammeln. Am 6. September sind wieder alle zur Stelle; und Horst wird auch seinen neuen Roman fertiggestellt haben.

Wir wünschen unsrem Publikum eine schöne erholsame Zeit!

 

 

Juni 2015

Andreas Scheffler


Gütersloh, Berlin, Groß Köris


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close It