Frühlingsabend 2020

 

Ein Frühlingstag zieht lau ins Land,
Es zwitschert noch und nöcher
Im Traum bist du ganz nah,
ich sitz mit dir am Bach und becher.

In Wahrheit? Bin ich nur zu Haus,
es ist wegen Corona.
Auf Youtube You are not alone
makes me feel noch aloner.

Ich esse viel, beweg mich nicht
Seh nicht mehr meine Zehen.
Doch unterhalb vom Kopf, gottlob,
kann man auf Zoom nichts sehen.

Im Homeoffice ist dicke Luft,
schwer, aus dem Bett zu kriechen.
Seit Tagen nicht geduscht. Egal.
Auf Zoom kann man nichts riechen.

Ein Frühlingstag zieht lau ins Land.
Geht Schnaps auch subkutan?
Ist der dann alle, such ich mal
den Rest vom Sagrotan.

(Susanne Riedel, April 2020)

 

 

Susanne Riedel: Balkonlyrik #2

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close It